11 weitere Fälle der Südafrika-Mutante in Tirol

Elf weitere Fälle der südafrikanischen Coronavirus-Mutation sind im Bezirk Schwaz von der AGES nachgewiesen worden, wie das Land Tirol am Mittwochabend in einer Aussendung mitteilte. Damit ist die Zahl der bestätigten Fälle der Südafrika-Mutante in dem westlichen Bundesland auf insgesamt 18 gestiegen. Der Großteil der neuen Fälle stamme demnach von Menschen, die im Bezirkskrankenhaus Schwaz positiv auf Coronavirus gestestet wurden. Eine Probe davon war bereits am 23. Dezember abgestrichen worden.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.