16-Jähriger nach tödlichem Faustschlag vor Gericht

Ein 16-Jähriger, der Anfang Juni an der Straßenbahnhaltestelle am Linzer Hauptplatz einem 38-Jährigen einen tödlichen Faustschlag versetzt hat, muss sich am 15. Jänner vor dem Landesgericht Linz verantworten. Ihm wird Körperverletzung mit tödlichem Ausgang zur Last gelegt. Der Bursch, der auf freiem Fuß ist, sagt, er habe sich von dem aggressiven Mann bedroht gefühlt und aus Angst zugeschlagen. Das Opfer starb nach einer Woche im Spital.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.