38 Millionen Euro aus Rettungsschirm für Nahverkehr in MV

Der Öffentliche Personennahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern hat im vergangenen Jahr gut 38 Millionen Euro Ersatz wegen ausgebliebener Fahrgäste infolge der Corona-Krise erhalten. "Die Höhe der ausgezahlten Mittel entspricht der Höhe der Summen, die die Verkehrsunternehmen beantragt hatten", sagte d

...weiterlesen auf t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.