60 Mio. Impfdosen nach Produktionspanne entsorgt

Knapp 60 Millionen Impfdosen des Herstellers Johnson & Johnson mussten nach einer Produktionspanne in einem Werk in den USA entsorgt werden. Gleich mehrere Chargen des Impfstoffes könnten kontaminiert sein, hieß es. Folgen hat dies unter anderem für den Impfplan in Deutschland, bei dem man vorerst auf einen Großteil der vom US-Unternehmen zugesagten Corona-Impfstofflieferungen verzichten muss. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.