Analyse zum Austritt der Türkei aus Frauenschutz-Abkommen: Erdogans Politik wirkt gezielt aggressiv, aber auch orientierungslos

Für den türkischen Austritt aus der Istanbul-Konvention gibt es keine rationale Rechtfertigung. Vielmehr steuert Präsident Erdogan innen- und aussenpolitisch bewusst auf Konfrontation.

...weiterlesen auf Bernerzeitung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.