Angst vor „Scalpern“ vor nächster PS5-Lieferung

Obwohl Sonys PlayStation 5 (PS5) seit November verkauft wird, ist die Next-Gen-Konsole mit 4K-Auflösung und SSD-Speicher im Handel immer noch Mangelware. Die wenigen Geräte, die erhältlich sind, wechseln auf Online-Marktplätzen wie Willhaben oder eBay zu Wucherpreisen den Besitzer. Ende Jänner soll sich die Versorgungslage ein wenig bessern - wenn nicht wieder sogenannte „Scalper“ im großen Stil Konsolen kaufen und sie teurer weiterverkaufen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.