Anti-Tracking-Funktionen beim iPhone bleiben aktiv

Der US-iPhone-Hersteller Apple kann in Frankreich seine im Rahmen verschärfter Datenschutzregeln eingeführten Anti-Tracking-Maßnahmen zunächst beibehalten. Die französischen Wettbewerbshüter wiesen eine entsprechende Anfrage von französischen Werbeverbänden zurück, die ein Aussetzen der Regeln erreichen wollten. Es ist die erste Entscheidung in Europa in einem solchen Fall.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.