AstraZeneca liefert nur ein Drittel der Impfungen

Österreich setzt beim Impfen vor allem auf AstraZeneca - davon sollten eigentlich zwei der insgesamt fast sechs Millionen Dosen bis Ende März in Österreich ankommen. Nun dürften es vorerst nur 600.000 werden, wie die „Krone“ erfuhr. Die fehlenden 1,4 Millionen sollen im April nachgeliefert werden. Gesundheitsministerium Rudolf Anschober (Grüne) reagierte geschockt auf die Nachricht - etwaige Lieferungsverringungen seien „völlig inakzeptabel.“ AstraZeneca bestätigte inzwischen die geringeren Produktionsmengen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.