AstraZeneca-Stopp in Dänemark – Ministerium berät

Die Meldung, dass Dänemark das Impfen mit AstraZeneca vorerst ausgesetzt hat, sorgt international für Aufsehen. Komplikationen durch Blutgerinnsel haben das Land zu dem Schritt veranlasst (siehe Video oben). Andere EU-Länder haben jene Charge, die in Verbindung mit heftigen Reaktionen in Niederösterreich stehen könnte, nach einer Warnung aus Österreich aus dem Verkehr gezogen. Die EU betonte, das Risiko solcher Erkrankungen sei „bei geimpften Personen nicht höher als in der Allgemeinbevölkerung“. In Österreich berät am Nachmittag das Gesundheitsministerium mit den Landesräten und Experten des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) - zum Impfen generell und den neuesten Entwicklungen zu AstraZeneca.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.