AstraZeneca sucht offiziell um EU-Zulassung an

Nach den Pharmakonzernen Biontech/Pfizer und Moderna hat nun auch das britisch-schwedische Unternehmen AstraZeneca eine bedingte Zulassung seines Corona-Impfstoffes bei der EU beantragt. Die Entscheidung über die Vakzine, die auch bei Kühlschranktemperaturen aufbewahrt werden kann, soll noch im Jänner erfolgen. Gesundheitsminister Anschober (Grüne) verkündete indessen, dass der bereits zugelassene Impfstoff von Moderna bereits früher als erwartet in Österreich angekommen ist.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.