Auer: „Kein Bestell-, sondern ein Lieferproblem“

„Wir haben kein Bestellproblem, wir haben ein Lieferproblem“, sagte der österreichische Impf-Koordinator Clemens Auer am Samstag über die Lieferverzögerungen des britischen Impfstoffherstellers AstraZeneca. Die Europäische Union und damit auch Österreich haben von diesem Impfstoff am meisten bestellt. Am Freitag wurde bekannt, dass AstraZeneca die bestellten Mengen zunächst aber nicht im vollen Umfang liefern kann, weil es an einem Produktionsstandort geringere Erträge gebe.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.