Ausgangssperre für Jagd nach „Pokémon“ verletzt

Wer in Zeiten der Corona-Pandemie geltende Ausgangsbeschränkungen verletzt, muss mit Strafen rechnen - das ist hierzulande nicht anders als in England, wo ein Mann genau deswegen jetzt zur Kasse gebeten wurde. Obwohl er doch eigentlich nur „Pokémon Go“ hatte spielen wollen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.