Bewaffnete Trump-Anhänger stürmten US-Kapitol

Am Tag der entscheidenden Sitzung - es geht um die endgültige Bestätigung der Ergebnisse der Präsidentenwahl - ist es im US-Kongress in Washington zu gewalttätigen Auseinandersetzungen vor und im Kapitol gekommen. Anhänger Trumps stürmten das Gebäude, wie auch auf Videoaufnahmen und Fotos zu sehen war. Die Parlamentskammern mussten ihre Debatten angesichts der Proteste vorübergehend stoppen. Vor dem Sitzungssaal des Repräsentantenhauses fand gar eine Konfrontation mit Bewaffneten statt. Ein nicht näher identifizierter „Zivilist“ habe im Kapitol eine Schussverletzung erlitten, wie Chef der Polizei in der US-Hauptstadt, Robert Contee, bestätigte. Der scheidende US-Präsident Donald Trump, der die Demonstranten in einer Rede indirekt zu den Ausschreitungen angestachelt hatte, rief seine Anhänger in einer Videobotschaft auf Twitter dazu auf, nach Hause zu gehen - um dabei allerdings erneut von einer „gestohlenen Wahl“ zu sprechen.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.