BioShock 4: Neues Lebenszeichen der beliebten Shooter-Reihe

Dass 2K Games die BioShock-Reihe fortführen möchte, ist schon länger bekannt, doch konkrete Infos gibt es kaum. Entwickler Cloud Chamber hat nun indirekt eine tiefgehende Neuerung für BioShock 4 verraten.

Von der tiefsten See bis hoch über den Wolken hat BioShock die Spieler schon an die verrücktesten Orte geführt. Egal ob Rapture oder Columbia, die Spielwelten des story-basierten Shooters haben Fans sehr begeistert. Für BioShock 4 ist ein von 2K neu gegründetes Studio namens Cloud Chamber zuständig, das offenbar mit den Traditionen der alten Trilogie bricht.

Stellenausschreibungen verraten Neuausrichtung

Aktuell sucht Cloud Chamber 17 neue Mitarbeiter für das Büro im kanadischen Montreal. Kürzlich sind eine Handvoll neuer Stellenausschreibungen dazugekommen, von denen eine besonders interessant ist. Die Anforderungen an den gesuchten Senior Writer geben einen Hinweis auf die Pläne für BioShock 4.

Das Studio sucht einen Senior Writer, „der wirkungsvolle, von Charakteren getriebene Geschichten in ein Open-World-Setting einflechten kann.“ Demnach könnte Cloud Chamber aus den eher linearen Leveln von BioShock eine komplette oder teilweise Open World machen, was einen deutlichen Bruch mit den Vorgängern bedeuten würde. Das Anforderungsprofil verrät sogar noch etwas mehr. Der Senior Writer soll ebenfalls Inhalte für „primäre und sekundäre Missionen“ entwickeln, es scheint also um klar definierte Nebenquests zu gehen.

Wer sich nun fragt, wie Open World und BioShock zusammenpassen, sollte verstehen, dass eine „offene Spielwelt“ ein recht weiter Begriff ist und das für BioShock typische lineare Storytelling nicht ausschließt.

In weiteren Jobprofilen ist die Rede von „lebendiger Spielwelt“ und „KI-Systemen für größere NPC-Gruppen“. Zwar passen auch diese Anforderungen zu Open-World-Elementen, doch ist das erst 2019 angekündigte BioShock 4 noch in einer frühen Phase der Entwicklung, wie die nun erst auftauchenden Ausschreibungen zeigen. Dennoch scheint Cloud Chamber einen eigenen Weg gehen zu wollen.

...weiterlesen auf Giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.