Boris Herrmann bei Vendée Globe: „Ich spreche, also bin ich“

Balancieren an Deck, da fühlt er sich leicht: Boris Herrmann bei einer vergleichsweise gemütlichen Trainingsfahrt im September vor dem Start zur Vendée Globe

Boris Herrmann ist der einzige deutsche Teilnehmer der Vendée Globe. Hier beschreibt er die Überlebenstricks, die ständige Müdigkeit und die Überwindung seiner Höhenangst beim Mastklettern im Sturm.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.