Buchkritik zu Caroline Fourests „Generation beleidigt“

Wenn die eigene Identität politisch wird: Die EU wurde kürzlich zum Freiheitsraum für LGBTIQ-Personen erklärt. Hier weht eine Regenbogenflagge in Brüssel.

Wo Identität das Politische bestimmt, verkehrt sich der Kampf für Gleichheit und Diversität ins Gegenteil: Caroline Fourest hat eine scharfsinnige Kritik der identitären Linken geschrieben.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.