Chimäre Embryonen aus Affe und Mensch werfen ethische Fragen auf

Wenige Tage alter Makaken-Embryo, in den menschliche Zellen (farbig) injiziert wurden.

Die Fahrt der Medizin ins Unbekannte: Chinesische und amerikanische Forscher verschieben mit Chimären die Grenze des Möglichen. Wer startet die große bioethische Debatte?

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.