Corona-Demo mit „Judensternen“ sorgt für Entsetzen

Impfgegner in Prag haben sich vergangenen Freitag mit verfolgten Juden während der NS-Zeit verglichen und damit für Aufregung gesorgt. Auf gelb-schwarzen Sternen, die sich einige Teilnehmer an der Kleidung angeheftet hatten, stand „ungetestet“. Die Föderation der jüdischen Gemeinden in Tschechien zeigte sich empört von der Aktion. An den Protesten nahm auch der ehemalige Präsident Vaclav Klaus teil, der sich auch vehement gegen die Impfung aussprach.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.