Corona-Mutation seit Mitte Dezember in der Schweiz

Bei der Untersuchung von Abwasserproben haben Forscher aus der Schweiz die britische Coronavirus-Mutation B.1.1.7 gefunden - bereits rund zwei Wochen, bevor sie direkt bei einer damit infizierten Person nachgewiesen wurde. Die Proben stammen aus Zürich, Lausanne und einem nicht näher genannten Wintersportgebiet.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.