Corona-Ursprung: Comeback für Laborunfall-Theorie

Woher stammt das Coronavirus und wie konnte es seinen Siegeszug um die Welt antreten? Dieser Frage soll ein WHO-Team in der anfangs besonders betroffenen chinesischen Millionenstadt Wuhan nachgehen. Wie viel Spielraum die chinesischen Behörden den Experten gönnen, ist fraglich. Eine internationale Forschergruppe um die Innsbrucker Mikrobiologin Rossana Segreto kritisiert, dass die Möglichkeit einer Labormanipulation als Ursprung der Pandemie „zu früh ausgeschlossen und kaum untersucht“ worden sei, und legt neue Erkenntnisse auf den Tisch. „Ich wünschte, ich hätte diese Zusammenhänge nie gefunden“, so Segreto ominös.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.