Der beste Freund hilft – auch wenn er nicht da ist

Die Innsbrucker Forscherin Carmen Morawetz konnte gemeinsam mit Kollegen aus Berlin und Melbourne aufzeigen, wie soziale Verbundenheit auch auf Distanz in Krisensituationen wirkt. Schon der Gedanke an den besten Freund, an die beste Freundin wirkt unterstützend. Die Forscher konnten auch nachweisen, warum der Effekt bei anonymen Helfern weniger stark ausgeprägt ist. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.