„Die Reserven des Handels sind jetzt aufgebraucht“

Für weite Teile des Handels wird die Lage im dritten Lockdown katastrophal. „Die Reserven sind aufgebraucht“, erklärt Rainer Trefelik, Handelsobmann der Wirtschaftskammer im krone.tv-Talk mit Gerhard Koller. Was es jetzt brauche, sind Klarheit und die Chance, Geschäfte machen zu können, so der Experte. „Ewig zuzusperren, das geht sich nicht aus. Dann sperrt keiner mehr auf.“

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.