Ein Jahr Corona-Ausnahmezustand: Wie der Lockdown New York verändert hat

Als New York am 20. März 2020 fast von heute auf morgen in den Lockdown ging, wurde die Metropole zur "Stadt, die erstmals schläft". Das zurückliegende Corona-Jahr war voller Leid und Schmerz und vieles hat sich verändert. Einiges auch zum Besseren.

...weiterlesen auf n-tv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.