Ein toter Riese im Mittelmeer

Knapp 20 Meter lang, rund 70 Tonnen schwer: Die Küstenwache hat den Kadaver des Wals in den Hafen von Neapel geschleppt, wo er untersucht werden soll.

Auf der Suche nach einem orientierungslosen Walkalb hat die italienische Küstenwache vermutlich den Kadaver des Muttertiers geborgen. Taucher fanden das knapp 20 Meter lange und rund 70 Tonnen schwere Tier in etwa 20 Meter Tiefe.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.