„Eine Gefälligkeitsstudie wird es nicht nur politisch schwer haben“

Im Hinblick auf eine mögliche Nähe zwischen Politik und Wissenschaft sieht Hamburgs Grüne Wissenschaftssenatorin Fegebank beide Seiten in der Verantwortung. Eine „eindimensionale Auftragsforschung“ sei politisch und wissenschaftlich problematisch.

...weiterlesen auf Welt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.