Einsame Achterbahn: Fahrgeschäft nur für den Tüv aufgebaut

Leere Waggons, die einsam ihre Runden drehen: In Bonn steht eine Achterbahn, mit der aber fast niemand fahren darf. Für Besucher ist das Fahrgeschäft wegen der Corona-Beschränkungen tabu. Schausteller Roland Barth hat sie aufgebaut, damit sie ein Mitarbeiter vom Tüv untersuchen kann. "Normalerweise

...weiterlesen auf t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.