Elf Prozent mehr Todesfälle, Lebenserwartung sank

Die Corona-Pandemie hat im Vorjahr zu einem deutlichen Anstieg der Todesfälle geführt. 2020 seien zumindest 90.123 Menschen in Österreich gestorben - um fast elf Prozent mehr als im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre, wie die Statistik Austria berechnet und am Donnerstag mitgeteilt hat. Es handelt sich allerdings „nur“ um eine vorläufige Zahl, die durch Nachmeldungen aus den Standesämtern noch weiter steigen dürfte. Außerdem ist die Lebenserwartung gegenüber 2019 um ein halbes Jahr gesunken.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.