EU soll keinen „Dritten Weltkrieg“ beginnen

Der Ton in Polen wird zunehmend rau: Im Streit um die Rechtsstaatlichkeit hat Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki die EU davor gewarnt, versprochene Gelder für sein Land zurückzuhalten, und dabei von einem „Dritten Weltkrieg“ gesprochen. „Wenn sie den Dritten Weltkrieg beginnen, werden wir unsere Rechte mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen“, so der 53-Jährige. Er schloss nicht aus, dass Warschau wichtige EU-Vorhaben wie das Klima-Paket blockieren könnte. Man stelle Polen „mit einer Pistole an unserem Kopf“ Forderungen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.