Frau wollte Hund loswerden: 8700 Euro Strafe

Eine saftige Strafe von mehr als 8700 Euro setzt es für eine Frau, die auf originelle Weise ihren Hund loswerden wollte. Die Betroffene hatte im Sommer einen freilaufenden Hund am Marchfeldkanal gemeldet und diesen von der Tierrettung der Stadt Wien abholen und zur weiteren Betreuung ins Tierquartier bringen lassen. Wie sich im Nachhinein herausstellte, handelte es sich bei der Anruferin um die Besitzerin selbst.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.