Friseurin will eigene Testbox, Bezirk lehnt ab

Seit der Testpflicht für körpernahe Dienstleister verzeichnet Friseurmeisterin Sandra Weissenbäck-Grabl einen Kundenrückgang von 70 Prozent. Das Problem: In Rodaun, wo sie ihren Salon betreibt, gibt es nur eine Testmöglichkeit. Ihr Vorhaben, selbst einen Testcontainer aufzustellen, wurde vom Bezirk abgelehnt.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.