Gastro-Auskunftspflicht laut VfGH gesetzwidrig

Das 2020 geltende Betretungsverbot für Sport- und Freizeitbetriebe sowie die Auskunftspflicht von Gastronomen bei Corona-Verdachtsfällen waren gesetzwidrig, hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in zwei am Freitag veröffentlichten Entscheidungen festgestellt. Distance Learning an den Schulen dagegen war Mitte November bis Anfang Dezember sachlich gerechtfertigt.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.