Geimpfter Jakob Strauß rudert zurück: “Es war ein Fehler”

In einer Aussendung betont der 60-jährige SPÖler aber auch, die Impfung sei durch sein Vorpreschen niemand anderem vorenthalten worden. Politische Konsequenzen will der Zweite Landtagspräsident offenbar nicht ziehen.

...weiterlesen auf Kleinezeitung.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.