Google macht Android-Smartwatches besser: Auf diese App haben wir gewartet

Offenbar hat Google Wear OS noch nicht aufgegeben. Der US-Konzern hat jetzt einen großen Wunsch erfüllt und Gboard für das Betriebssystem angekündigt. Die praktische Tastatur-App soll „in den kommenden Tagen“ erscheinen und die Nachrichteneingabe auf Android-Smartwatches spürbar erleichtern.

Im Gegensatz zu Smartphones besitzen Smartwatches ein deutlich kleineres Display, was klassisches Tippen auf einer virtuellen Tastatur kompliziert macht. Aus diesem Grund setzten sowohl watchOS von Apple als auch Wear OS von Google in der Vergangenheit vornehmlich auf Spracheingabe zum Verfassen von Nachrichten. Zumindest bei Google scheint nun aber ein Umdenken stattgefunden zu haben.

Gboard für Wear OS: Android-Smartwatches erhalten neue Tastatur-App

Für Wear OS hat Google jetzt die Veröffentlichung von Gboard angekündigt. Die Tastatur-App wurde bislang lediglich für Android-Smartphones angeboten und erfreut sich dort großer Beliebtheit. Als eine der wenigen Apps kann Gboard im Google Play Store auf mehr als eine Milliarde Downloads verweisen. Gboard soll, so schreibt es der offizielle Twitter-Account von Wear OS, „in den kommenden Tagen“ erscheinen und für „ausgewählte Geräte“ zum Download bereitgestellt werden. Was das konkret heißt, wurde noch nicht verraten. Naheliegend ist, dass nicht jede am Markt erhältliche Wear-OS-Smartwatch mit der Tastatur-App kompatibel ist.

Gboard selbst soll die Features mitbringen, die Android-Nutzer bereits von ihrem Smartphone kennen. Dazu gehört etwa die Möglichkeit, auf einer QWERTZ-Tastatur zu tippen, die Spracheingabe zu verwenden oder Emojis zu verschicken. Mittels verbesserten Wortvorschlägen und Korrekturen soll darüber hinaus das Tippgefühl vereinfacht werden. Die Tastatur-App wird laut Google in mehreren Sprachen angeboten und steht grundsätzlich auch in den Sprachen zur Verfügung, die Wear OS unterstützt.

Augen auf vor dem Smartwatch-Kauf:

Weitere Neuerungen für Wear OS angekündigt

Interessant ist der Schlusssatz der Ankündigung: „Wir können es kaum erwarten, euch mitzuteilen, was wir für Wear OS 2021 noch auf Lager haben“, so Google. In weniger als zwei Wochen steht die Entwicklerkonferenz I/O 2021 an und damit der passende Termin, um Neuerungen für das Smartwatch-Betriebssystem bekannt zu machen. Nach Jahren des faktischen Stillstands scheint Google bei Wear OS wieder Gas geben zu wollen, was wohl ein Grund dafür ist, weshalb Wear OS auch bei Samsung wieder ins Zentrum des Interesses gerückt ist.

...weiterlesen auf Giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.