Hamburg Towers: Kritik am eigenen Defensiv-Verhalten in Ulm

Nach der 89:76 (38:49)-Niederlage bei Ratiopharm Ulm haben sich die Hamburg Towers selbstkritisch gezeigt. "Wir waren nur 17 Minuten wirklich im Spiel. In den letzten drei Minuten vor der Halbzeit haben wir unseren Kopf verloren, das hat Ulm einen Lauf ermöglicht", sagte Trainer Pedro Calles am Mitt

...weiterlesen auf t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.