Handwerk schaut mit Sorge auf Lage auf dem Ausbildungsmarkt

Ein Friseur vor dem Lockdown im Dezember: Die Berufsgruppe zählt zu den Handwerksberufen.

Die Corona-Krise könnte den Fachkräftemangel im Handwerk verschärfen, sagt Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer. Noch immer seien 14.000 Ausbildungsstellen in den Betrieben frei.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.