„Hanfbäuerin“ (59) flog auf

Eine Cannabis-Zucht betrieb eine Frau in ihren eigenen vier Wänden im Bezirk Oberwart. Schon seit Monaten soll die 59-Jährige Suchtgift „made im Burgenland“ produziert haben. Doch erst jetzt wurde Verdacht geschöpft. Erste Hinweise führten zu einer heißen Spur. Im Zweitwohnsitz der „Hanfbäuerin“ stieß daraufhin die Polizei auf 32 verbotene Pflanzen zur Herstellung des „Stoffs“.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.