Hausverbot für AfD-Frühschoppen: Klagen zurückgezogen

Nach knapp zwei Jahren ist der Rechtsstreit um ein Hausverbot der Stadt München für eine Veranstaltung der AfD-Jugendorganisation in einer städtischen Sportanlage der AfD beigelegt. Alle Klagen gegen die Landeshauptstadt in dem noch anhängigen Hauptsacheverfahren vor dem Verwaltungsgericht München s

...weiterlesen auf t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.