Herzlos: Hündin am Stefanitag über Zaun geworfen

„Wie können Menschen nur so herzlos sein?“ Fassungslos ist Eleonore Schandl von der Tierpension in Draßmarkt im Burgenland. Zu den Feiertagen wurde mitten in der Nacht eine kleine Hündin über den Zaun auf ihr Grundstück geworfen - eingewickelt in Mäntel und ein Geschirrtuch. Jetzt muss der arme Vierbeiner aufgepäppelt werden. Mit dem Fall eines getöteten Bibers sah sich Veterinär Klaus Fischl konfrontiert.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.