Hochwasserschutz in Grimma: »Wir brauchen kein Bundesamt für sonstwas«

Nach der Jahrhundertflut 2002 nutzte das sächsische Grimma die Hilfsgelder auch für eine Schutzanlage. Der Oberbürgermeister meint, dass in der Not nur lokale Strukturen helfen - und militärische Disziplin.

...weiterlesen auf Spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.