Im Abwasserkanal nach Südkorea: Nordkoreaner gelingt schwimmend die Flucht

Mit einer dicken Jacke unter dem Taucheranzug gelingt einem Nordkoreaner schwimmend die Flucht. Der Mann braucht etwa sechs Stunden im Wasser, bis er schließlich unter einem Stacheldrahtzaun hindurch nach Südkorea gelangt. Trotz eines Alarms bleibt er stundenlang unentdeckt.

...weiterlesen auf n-tv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.