„Impfreisen“: Behörde schlägt gegen Anbieter aus

Mit seinem „Impfreisen“-Angebot hat sich der Verleger Christian Mucha nicht nur viel Aufmerksamkeit, sondern nun auch einen Besuch vom Marktamt und vom Konsumentenschutz eingehandelt. Nach einer Anzeige wollten die Beamten das Offert unter die Lupe nehmen, so der Unternehmer im Gespräch mit krone.at. Mucha nahm die Angelegenheit gelassen und berief sich auf das Reaktionsgeheimnis. Die Behörden nahm er beim Besuch zudem mit einem Bild von einem ihn tretenden Amtsschimmel auf die Schaufel ...

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.