Impfung: Politiker noch lange nicht an der Reihe

Während sich in ganz Österreich auffallend viele Bürgermeister in örtlichen Pflegeheimen mit der Corona-Schutzimpfung versorgt haben, können die heimischen Spitzenpolitiker frühestens ab März damit rechnen. In der Prioritätenliste des Nationalen Impfgremiums stehen sie nämlich erst an vierter Stelle, gemeinsam mit den Über-65-Jährigen, Personen an Risiko-Arbeitsplätzen und Mitarbeiter der „essenziellen Infrastruktur“. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.