Industrielle fordern nationale IT-Security-Stelle

Unter anderem mit einem weiterentwickelten „digitalen Ausweis“ und einer Art nationalem Kompetenzzentrum für „Cybersecurity“ soll Österreich den Vorstellungen der Industriellenvereinigung (IV) nach bis 2030 zu einem „Digitalisierungs-Hotspot“ werden. Das erklärte IV-Präsident Georg Knill bei der Präsentation eines „Aktionsplanes“ der „Task Force Digitalisierung und KI“. Im Index für digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI) brauche es eine Verbesserung.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.