Initiative gegen „biometrische Massenüberwachung“

Die EU-Kommission hat eine Bürgerinitiative gegen das Sammeln und Verwenden von biometrischen Daten zugelassen. Ihre Organisatoren forderten die EU-Kommission dazu auf, einen Rechtsakt vorzuschlagen, um „wahllose und willkürliche Verwendung biometrischer Daten“ zu beenden, die zu „Massenüberwachung“ oder einem unzulässigen Eingriff in die Grundrechte führen könnten, wie die Brüsseler Behörde am Donnerstag mitteilte.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.