Irak: Papst feiert Messe in Fußballstadion

Bei seinem Besuch im Nordirak hat Papst Franziskus am Sonntag in einem Fußballstadion in der kurdischen Hauptstadt Erbil eine Messe gefeiert. Vor Tausenden Gläubigen prangerte er dabei Machtmissbrauch und Korruption an: „Es tut Not, dass die unheilvolle Beeinflussung der Macht und des Geldes aus unseren Herzen und aus der Kirche ausgerottet werden“, sagte der 84-Jährige. Der Gottesdienst setzte den Schlusspunkt hinter die Irak-Reise des Oberhauptes der katholischen Kirche.

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.