Italien: Geplante Öffnung der Skigebiete gestoppt

Kurz vor der geplanten Öffnung vieler Skiregionen in Italien hat die Regierung in Rom den Start wieder gestoppt. Gesundheitsminister Roberto Speranza verlängerte am Sonntag das bestehende Wintersport-Verbot für Freizeitsportler. Als Grund nannte er in seiner Anordnung erhöhte Risiken durch neue Virus-Varianten. Es wäre das erste Mal gewesen, dass in dieser Saison Skifahren in Italien erlaubt ist. In Tirol ist indessen ab Montag ein negativer Test zum Skifahren erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.