Jährlicher Gedenktag: Israel erinnert an die Opfer der Schoa

Auf einer Hauptstraße in Jerusalem verharren Menschen am 8. April schweigend, während Sirenen ertönen.

Am jährlichen Gedenktag für die sechs Millionen jüdischen Opfer der NS-Zeit steht in Israel das öffentliche Leben zwei Minuten lang still. Viele Veranstaltungen finden in diesem Jahr virtuell statt.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.