Kammer-Wahl: Bauernbund setzte sich wieder durch

Die Landwirtschaftskammerwahl 2021 ist geschlagen. Mit nur 30 Prozent Wahlbeteiligung holte sich der „amtierende“ Bauernbund 70,25 Prozent der Stimmen, was ein Plus von 0,54 % bedeutet. Der UBV konnte sich um 2,9 Prozent auf 11,43 steigern, die Grünen erzielten 5,27 der abgegebenen Stimmen (plus 2,36 %), die SPÖ fuhr noch 6,88 ein. Die Freiheitlichen verloren 5,93 Prozent und halten jetzt bei 6,17 Prozent. 

...weiterlesen auf Krone.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.