Koch Simon Tress nutzt im „1950“ nur Demeter- und Bioprodukte

Im vierten Gang: Käse-Lauchknödel, gebratene Knödelscheibe, Vegi-Jus, gerauchter Rotkohl, Spitzkraut-Creme, Gewürz-Crumble

Vom „Mondscheinbauern“ zum Fine Dining: Der Koch Simon Tress verwendet in seinem Restaurant auf der Schwäbischen Alb nur regionale Demeter- und Bioprodukte.

...weiterlesen auf FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.