„Können nicht alle Firmen durch die Krise bringen“

Nach dem Auslaufen der dritten Phase der Corona-Kurzarbeit Ende März wird es laut Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) weiter Hilfen geben – es sei aber nicht möglich, alle Firmen durch die Krise zu bringen. Im Februar sollen dazu Gespräche mit den Sozialpartnern stattfinden, so die Ministerin. Hoffnung setzt sie auf eine breit verfügbare Corona-Impfung, durch die es zu einer deutlichen Besserung am Arbeitsmarkt, inklusive Konjunkturerholung, kommen soll. „Bitte warten“ heißt es hingegen noch bei der geplanten Regelung fürs Home-Office.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.